Zulassung zum Masterstudium Mathematik

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelor- oder Diplomstudiums. Hier finden Sie die Information, welche Voraussetzungen Sie für die Zulassung erfüllen müssen. Ob Ihr Vorstudium fachlich in Frage kommend ist, wird im Einzelfall geprüft.

Unser Tipp: Informieren Sie sich schon frühzeitig über die Zulassungsvoraussetzungen Ihres gewünschten Masterstudiums. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Voraussetzungen für die Zulassung schon während des Bachelorstudiums, zum Beispiel durch Absolvieren von Erweiterungscurricula (EC), zu erfüllen.

Wenn Ihr Studium nicht als Beispiel angeführt ist, wird individuell geprüft, ob eine Zulassung zum Masterstudium möglich ist.


Vorstudien für das Masterstudium Mathematik

1. Studienabschlüsse an der Universität Wien

/

  • Mathematik (Bachelor)

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

  • Lehramt Unterrichtsfach Mathematik (Bachelor)

    Keine Zulassung möglich.

  • Lehramt Unterrichtsfach Mathematik (Diplom)

    Keine Zulassung möglich.

  • Lehramt Unterrichtsfach Mathematik (Master)

    Keine Zulassung möglich.

  • Physik (Bachelor)

    Ergänzungsprüfungen:

    • VO Diskrete Mathematik und Theoretische Informatik (6 ECTS)
    • VO Algebra (6 ECTS)
    • VO Integration und Stochastik (6 ECTS)
    • VO Topologie und Funktionalanalysis (6 ECTS)
    • VO Analysis 3 (6 ECTS)

    Summe: 30 ECTS 

  • Statistik (Bachelor)

    Keine Zulassung möglich.

2. Studienabschlüsse von anderen österreichischen Universitäten und Hochschulen

/

  • Fachhochschule (Bachelor, Master, Diplom)

    Keine Zulassung möglich.

  • Lehramt Unterrichtsfach Mathematik (Bachelor)

    Keine Zulassung möglich.

  • Lehramt Unterrichtsfach Mathematik (Diplom)

    Keine Zulassung möglich.

  • Lehramt Unterrichtsfach Mathematik (Master)

    Keine Zulassung möglich.

  • Mathematik (Bachelor)

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

  • Technische Mathematik (Bachelor)

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

3. Studienabschlüsse aus EU/EWR-Ländern und der Schweiz

/

  • Mathematik (Bachelor) - an einer Universität in Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Rumänien, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

  • Technische Mathematik (Bachelor) - an einer Universität in Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Rumänien, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

4. Studienabschlüsse aus Nicht-EU/EWR-Ländern

/

  • Universität Belgrad: Theoretical Mathematics and Application (Bachelor)

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

  • Universität Novi Sad: Theoretical Mathematics (Bachelor)

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.

  • Universität Sarajevo: Mathematics (Bachelor)

    Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen.