Astronomie (Bachelor)

Zwei Studierende die ein Tafelbild betrachten.

© Universität Wien / Fakultät für Mathematik

Das Ziel des Bachelorstudiums Astronomie ist eine hochwertige wissenschaftliche Grundausbildung im Bereich der Astronomie, Astrophysik und Weltraumforschung. Das Bachelorstudium vermittelt eine fundierte naturwissenschaftliche Grundausbildung. Die Absolvent*innen sind befähigt, direkt in das Berufsleben einzusteigen oder ihre wissenschaftliche Ausbildung in weiterführenden Studien fortzusetzen.

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. Es werden daher Englischkenntnisse auf Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens empfohlen.

Bachelor of Science

Kennzahl: 033 661

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 15 ECTS Credits als Vertiefung in Astrophysik und benachbarten Naturwissenschaften)

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Facts & Figures

  • Studierende: kA
  • Absolvent*innen im vergangenen Studienjahr: kA
  • benötigte Semester bis zum Abschluss (Median): kA

Datenstand: 28.12.2022

*Hier finden Sie detaillierte Informationen zu statistischen Daten aus Studium und Lehre.

Online-Self-Assessment (OSA)

Passt das Studium zu mir? Hier geht's zum Online-Self-Assessment (OSA) für Astronomie.

Alle OSAs gibt's hier.

Wie geht Studieren? Mach jetzt den uni:check!

© Universität Wien / Barbara Mair

Studieren Probieren

Studieren Probieren ...

... bietet die Möglichkeit in Lehrveranstaltungen des Studiums zu schnuppern.

Termine:

Derzeit gibt es keine Termine mit freien Plätzen.

Weitere Termine: x
Alle Infos zu Studieren Probieren

Logo zum Angebot

© ÖH

Das Studium

Mit dem Abschluss bestehen zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten astronomischer Kenntnisse in naturwissenschaftlichen/technischen Disziplinen, z.B. numerische Modellierung komplexer Systeme, Bildverarbeitung, Datenauswertung, Zeitdienst, Bahnberechnung von Himmelskörpern, sowie in verschiedenen Gebieten einer wissenschaftsnahen Verwaltung. Astronomie findet bei Gerichtsgutachten Anwendung und übt einen bedeutenden Einfluss auf Philosophie und die Entwicklung des Weltbildes aus. Astronomische Forschung ist heute untrennbar mit Informationstechnologie verbunden, wodurch während des Astronomiestudiums umfangreiche einschlägige Kenntnisse erworben werden. Daraus resultieren zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten im IT-Bereich.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Astrophysik
  • numerische Methoden
  • Observatorium
  • lineare Algebra
  • Kosmologie

... und viele mehr.

 In 5 Minuten durchs Studium

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Absolvent*innen können in folgenden Bereichen tätig sein:

  • bei der Mitwirkung an astronomischer Forschung, Lehre und Öffentlichkeitsarbeit
  • bei verschiedenen Institutionen im Ausland, in Ländern der EU und
  • bei internationalen Organisationen wie der Europäischen Raumfahrtbehörde (ESA) oder der
  • Europäischen Südsternwarte (ESO).

Zunehmendes Interesse an Astronomie in der Öffentlichkeit eröffnet außerhalb des universitären Umfeldes laufend neue Arbeitsmöglichkeiten, zum Beispiel an

  • Volkssternwarten,
  • Planetarien und
  • Volkshochschulen, sowie
  • im Wissenschaftsjournalismus und
  • in Museen.

Das Studium aus Perspektive der Absolvent*innen

Absolvent*innen ...

  • geben dem Studium die Note: 2,2 (gut)
  • beurteilen das Anforderungsniveau mit: 4,0 (hoch)

→ Diese Ergebnisse beruhen auf Rückmeldungen von 41 Absolvent*innen.

*Weitere Einschätzungen zum Studium aus Sicht von Absolvent*innen finden Sie in der Studienabschlussbefragung „Bachelorstudiums Astronomie“.

Absolvent*innen ...

  • finden durchschnittlich innerhalb von 3 Monaten nach Studienabschluss einen Job.
  • verdienen 3 Jahre nach Studienabschluss durchschnittlich € 2.751 (Frauen) bzw. € 3.203 (Männer) brutto/Monat.
  • arbeiten 3 Jahre nach Studienabschluss zu 70% (Frauen) bzw. 76% (Männer) in Vollzeit.

*Weitere Informationen zu Berufseinstieg und Karriereverläufen finden Sie im Absolvent*innen-Tracking "Naturwissenschaften, Mathematik und Statistik".