Ernährungswissenschaften (Bachelor)

Foto von Phiolen und Pipette.

Das Bachelorstudium Ernährungswissenschaften vermittelt eine multidisziplinäre akademische Ausbildung auf dem Gebiet der Ernährungswissenschaften. Die Studierenden erwerben Kompetenzen zur wissenschaftlichen und praktischen Bearbeitung aller Problemstellungen, die sich aus der Beziehung der Nahrung zum Menschen und der Beziehung des Menschen zur Nahrung ergeben. Das Studium beginnt mit der Vermittlung von naturwissenschaftlichen Grundlagen, auf die eine umfassende wissenschaftliche Berufsvorbildung folgt.

Bachelor of Science

Kennzahl: 033 638

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 15 ECTS Credits als Erweiterungscurricula)

Sprache: Deutsch

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Facts & Figures

  • Studierende: kA
  • Absolvent*innen im vergangenen Studienjahr: kA
  • benötigte Semester bis zum Abschluss (Median): kA

Datenstand: 23.11.2020

*Hier finden Sie detaillierte Informationen zu statistischen Daten aus Studium und Lehre.

fach:check

Passt das Studium zu mir? Hier geht's zum fach:check für Ernährungswissenschaften.

Alle fach:checks gibt's hier.

Studieren Probieren

Studieren Probieren ...

... bietet die Möglichkeit in Lehrveranstaltungen des Studiums zu schnuppern.

Termine:

Derzeit gibt es keine Termine mit freien Plätzen.

Weitere Termine: x
Alle Infos zu Studieren Probieren

Logo zum Angebot

© ÖH

Das Studium

Das Bachelorstudium Ernährungswissenschaften ist in folgende Module gegliedert: Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) (Ernährungslehre, Chemie); Pflichtmodule aus Chemie, Lebensmittelsicherheit, Humanernährung, medizinische und biochemische Grundlagen, allgemeine und molekulare Biologie, Public Health (Nutrition und Diätetik); und Wahlpflichtmodule (Qualitätsmanagement, Gemeinschaftsverpflegung, vertiefende Botanik, Einführung in die molekulare Ernährung, Ernährungsökologie, Grundlagen der Wirtschaftslehre). Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums ist eine Bachelorarbeit anzufertigen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Humanphysiologie/-ernährung
  • Lebensmittelsicherheit
  • Public Health und Diätetik
  • Lebensmittelchemie/Biochemie
  • Ernährungsökologie

... und viele mehr.

uniorientiert-Nachlese

Antworten zu den Fragen die bei uniorientiert gestellt wurden

/

Findet das Wintersemester 2020/21 mit Präsenzlehrveranstaltungen statt oder wird es wieder home learning geben?
Ist das Studium der Ernährungswissenschaften ein Vollzeitstudium?
Wenn ich noch ein freiwilliges soziales Jahr nach der Schule geplant habe, würden Sie empfehlen den Aufnahmetest bereits ein Jahr zuvor zu absolvieren, um zu sehen wie dieser abläuft?
Ist es notwendig ein Master- und Doktoratsstudium zu absolvieren um im Bereich der Ernährungswissenschaften Arbeit zu finden?
Gibt es für den Master Ernährungswissenschaften auch ein Aufnahmeverfahren?
Wie sind die Berufsaussichten im Bereich der Ernährungswissenschaften?
Welche Berufsaussichten hat man nach dem Bachelor?
Wie bereitet man sich am besten auf den kognitiven Teil des Aufnahmetests vor?
Inwiefern sind der Studiengang Lebensmittelwissenschaften und Ernährungswissenschaft ähnlich?
Ist es ratsam nebenbei auch noch Biologie zu studieren?
Wenn man bereits Chemie im Bachelor studiert, ist es möglich, sich bei einem Wechsel die Lehrveranstaltungen von Chemie anrechnen zu lassen?
Kommt man trotz mangelndem Chemie-Unterricht in der Schule mit den Studieninhalten zurecht?
Ist der Aufnahmetest bei Ernährungswissenschaft derselbe wie bei Pharmazie?
Wo kann man die Informationen zum Aufnahmetest finden? Wann findet der nächste Aufnahmetest statt?
Kann man die konkreten Unterlagen der vorherigen Aufnahmetests irgendwo einsehen?
Wie viele melden sich für das Aufnahmeverfahren im Durchschnitt an?
Was passiert zwischen der Registrierung für das Studium und dem Aufnahmetest? Wenn man registriert ist, muss man sich für den Aufnahmetest noch einmal extra anmelden?
Wie lange ist der Aufnahmetest gültig?
Ist ein Einstieg im Sommersemester möglich bzw. sinnvoll? Finden die Lehrveranstaltungen für das 1. Semester auch im Sommersemester statt?
Was ist der Unterschied zwischen Diätologie und Ernährungswissenschaften?
Was bedeutet arbeiten im klinischen Bereich der Ernährungswissenschaften?

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Absolvent*innen können in folgenden Bereichen tätig sein:

  • Lebensmittelindustrie
  • Gemeinschaftsverpflegung
  • Gesundheitswesen und Public Health
  • Erwachsenenbildung
  • Öffentlichkeitsarbeit und Medien
  • Versicherungen
  • pharmazeutische Industrie

Das Studium aus Perspektive der Absolvent*innen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden Absolvent*innen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von Absolvent*innen bewertet wird.

Die Befragung der Absolvent*innen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

Absolvent*innen ...

  • geben dem Studium die Note: 2,7 (befriedigend)
  • beurteilen das Anforderungsniveau mit: 3,5 (passend)

→ Diese Ergebnisse beruhen auf Rückmeldungen von 163 Absolvent*innen.

*Genaue Informationen zu Durchführung, Auswertung und Verwendung sowie weitere Daten finden Sie in der Studienabschlussbefragung des „Bachelorstudiums Ernährungswissenschaften“.

Absolvent*innen-Tracking

Das Absolvent*innen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der Absolvent*innen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen Absolvent*innen tätig sind).

3 Jahre nach dem Studium ...

  • sind 71% der in Österreich wohnhaften  Absolvent*innen erwerbstätig.
  • verdienen Absolvent*innen ca. € 2.735 brutto/Monat.
  • arbeiten 15% der Absolvent*innen in der Branche: Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln, Tabakverarbeitung

*Genaue Informationen zu Durchführung, Auswertung und Verwendung sowie weitere Daten finden Sie für dieses Studium im Absolvent*innenTracking "BA Ernährungswissenschaften".