Transkulturelle Kommunikation (Bachelor)

Zwei Studenten die ein Buch anschauen.

© Universität Wien / derknopfdruecker.com

Das Ziel ist die Vermittlung der grundlegenden wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden sowie der praktischen Fertigkeiten, die für die berufliche Tätigkeit im Bereich der transkulturellen Kommunikation erforderlich sind. Die Studierenden erwerben ein sehr hohes Maß an Sprach- und Kulturkompetenz und kontrastiver (Fach-) Textkompetenz in den gewählten Arbeitssprachen - Deutsch in Kombination mit entweder einer oder zwei Arbeitssprachen - und somit eine translatorische Basiskompetenz.

Folgende Sprachen werden angeboten: Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch.

Bachelor of Arts

Kennzahl: 032 xxx xxx

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 45 ECTS als Erweiterungscurricula für Studierende mit nur zwei Arbeitssprachen)

Sprache: Deutsch & eine oder zwei weitere Sprachen (zur Auswahl: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch)

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Be prepared!

Ab dem Studienjahr 2022/23 wird ein neues Masterstudium "Multilingual Technologies" in Kooperation der Universität Wien mit der FH Campus Wien angeboten. Absolvent*innen des Bachelorstudiums Transkulturelle Kommunikation, die das Erweiterungscurriculums "Informatik" an der FH Campus Wien absolviert haben, haben die fachlichen Voraussetzungen für dieses Masterstudium.

Facts & Figures

  • Studierende: kA
  • Absolvent*innen im vergangenen Studienjahr: kA
  • benötigte Semester bis zum Abschluss (Median): kA

Datenstand: 5.8.2021

*Hier finden Sie detaillierte Informationen zu statistischen Daten aus Studium und Lehre.

fach:check

Passt das Studium zu mir? Hier geht's zum fach:check für Transkulturelle Kommunikation.

Alle fach:checks gibt's hier.

Studieren Probieren

Studieren Probieren ...

... bietet die Möglichkeit in Lehrveranstaltungen des Studiums zu schnuppern.

Termine:

Derzeit gibt es keine Termine mit freien Plätzen.

Weitere Termine: x
Alle Infos zu Studieren Probieren

Logo zum Angebot

© ÖH

Das Studium

Das Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation besteht je nach Anzahl der gewählten Arbeitssprachen aus unterschiedlichen Modulen. Es können zwei oder drei Arbeitssprachen gewählt werden. Die ausgewählten Arbeitssprachen können einmalig um eine Arbeitssprache reduziert oder um eine weitere Arbeitssprache erweitert werden. Die Möglichkeit eines Wechsels bezieht sich ausschließlich auf die Anzahl der Arbeitssprachen, somit bleiben die primär gewählten Sprachen in der neuen Kombination - entsprechend der neuen Auswahl (Reduktion oder Erweiterung) - bestehen. Genauere Informationen zur Sprachauswahl und Modulstruktur finden Sie im Curriculum.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Sprache, Text und Kultur
  • Transkulturalität
  • Fachkommunikation
  • Mehrsprachigkeit
  • Diskursanalyse

... und viele mehr.

uniorientiert-Nachlese

 Präsentationen bei der uniorientiert 2021

DOWNLOAD

 4.4 MB

DOWNLOAD

 2.6 MB

Antworten zu den Fragen, die bei uniorientiert gestellt wurden

/

Gibt es eine Einstufungsprüfung für die dritte Sprache?
Wo kann man den Studienplan finden?
Ist der Erwerb neuer Sprachen Teil des Curriculums?
Wie viel Zeit in der Woche sollte man für das Studium aufwenden?
Haben Studierende die Möglichkeit während des Studiums eine neue Sprache zu lernen, oder müssen Sie mindestens zwei Fremdsprachen beherrschen bevor Sie das Studium antreten?
Gibt es die Möglichkeit für Nachhilfe, wenn man Probleme mit der dritten Sprache hat?
Werden noch weitere Sprachkurse unabhängig vom Studium z. B. in Arabisch angeboten? Also gäbe es die Möglichkeit eine noch nicht angesprochene Sprache zumindest zu lernen?
Welche formalen Voraussetzungen braucht man, um im Master Japanisch studieren zu können? Einen bestimmten Bachelor-Abschluss?
Wie gut sind die Jobchancen nach dem Bachelor? Muss man einen Master machen um einen Job zu finden?
Sind die Lehrveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht sehr überfüllt?
Kommt man im Studium dazu, die Fremdsprachen selbst zu sprechen?
Wie hoch sind die Anforderungen zu Beginn? Ist es machbar, "eingerostete" Sprachkenntnisse der zweiten B-Sprache über den Sommer soweit aufzufrischen, damit es für das Studium ausreicht?
Ist es schwierig ein zweites Studium zusätzlich zu dem Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation zu studieren, oder ist das schwierig, weil es viele Lehrveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht gibt?
Wenn ich das OSA ausgefüllt, den Antrag gestellt und den Beitrag gezahlt habe, habe ich dann das Aufnahmeverfahren absolviert?
Kann man als Muttersprache Slowakisch/Tschechisch nehmen und als Zweitsprache Italienisch oder Englisch?
Falls mir meine C Sprache zu anspruchsvoll wird, kann ich sie im Laufe des Studiums "abwählen" oder ändern?
Ist ein Erweiterungscurriculum bei der zweisprachigen Kombination (also A- und B-Sprache) nötig?
Ich möchte Dolmetscherin/Übersetzerin werden in den Sprachen Koreanisch und Englisch. Ist es in diesem Fall sinnvoll, wenn ich gleichzeitig Transkulturelle Kommunikation und Koreanologie studiere?
Arbeiten die Studierenden am ZTW mit Trados?
Wie groß ist der Anteil an Technologien im Studium?
Gibt es eine Liste mit Bachelorstudien die für das Masterstudium Translation qualifizieren (neben des BA in Transkultureller Kommunikation)?

 Erfahrungsbericht zu Erasmus+ im Studium

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.





Nach dem Studium

Die Absolvent*innen können Inhalte für verschiedene Kommunikationssituationen und Zielgruppen in ihren Arbeitssprachen und für unterschiedliche Kulturen verständlich machen. Dadurch sind sie in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und generell in denjenigen öffentlichen und privaten Stellen bzw. Unternehmen und in Kultureinrichtungen, die internationale Kontakte und einen internationalen Kundenkreis haben, einsetzbar.

Das Studium aus Perspektive der Absolvent*innen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden Absolvent*innen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von Absolvent*innen bewertet wird.

Die Befragung der Absolvent*innen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

Absolvent*innen ...

  • geben dem Studium die Note: 2,9 (befriedigend)
  • beurteilen das Anforderungsniveau mit: 3,2 (passend)

→ Diese Ergebnisse beruhen auf Rückmeldungen von 278 Absolvent*innen.

*Genaue Informationen zu Durchführung, Auswertung und Verwendung sowie weitere Daten finden Sie in der Studienabschlussbefragung des „Bachelorstudiums Übersetzen und Dolmetschen“.

Absolvent*innen-Tracking

Das Absolvent*innen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der Absolvent*innen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen Absolvent*innen tätig sind).

3 Jahre nach dem Studium ...

  • sind 56% der in Österreich wohnhaften Absolvent*innen erwerbstätig.
  • verdienen Absolvent*innen ca. €2.504 brutto/Monat.
  • arbeiten 9% der Absolvent*innen in der Branche: Einzelhandel

*Genaue Informationen zu Durchführung, Auswertung und Verwendung sowie weitere Daten finden Sie für dieses Studium im Absolvent*innenTracking "BA Transkulturelle Kommunikation".