Epistemologies of Science and Technology (EST) (Master)

(Epistemologien von Wissenschaft und Technik)

© Universität Wien / Barbara Mair

Das Ziel des Masterstudiums EST ist es, Studierende auszubilden, die die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts mit seinen wissenschaftlich und technisch vermittelten Umbrüchen kritisch und produktiv-handlungsanleitend reflektieren.

Das Masterstudium EST enthält die Fachbereiche Philosophie, Geschichte sowie Wissenschafts- und Technikforschung. Das Kursangebot ermöglicht Studierenden den Erwerb des Fachwissens und der Methodenkompetenzen aller drei Bereiche, sowie ein multiperspektives Verständnis der gemeinsamen Forschungsgegenstände. Durch individuelle Schwerpunktsetzung, Vertiefung und die Wahlmöglichkeit zum Fachstudium anderer Disziplinen werden innovative Forschungskombinationen und originelle Spezialisierungen möglich.

Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftsgeschichte sowie Wissenschafts- und Technikforschung analysieren Praktiken und Strukturen, in denen Wissen generiert, verhandelt, vermittelt, verwendet und herausgefordert wird. In diesem Sinne sind sie Epistemologien.

Master of Arts

Kennzahl: 066 944

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Deutsch und Englisch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Studium besteht aus:

  • Alternative Pflichtmodule „Grundkenntnisse Geschichte/Philosophie/Wissenschafts- und Technikforschung”
  • Alternative Pflichtmodule zur individuellen Schwerpunktsetzung
  • Pflichtmodul Eingangskolloquium
  • Pflichtmodul Methodenkolloquium
  • Pflichtmodul Materialienkolloquium
  • Pflichtmodul Masterkolloquium
  • Pflichtmodul Vertiefung
  • Masterarbeit
  • Masterprüfung

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Argumentationstheorie
  • Erkenntnistheorie
  • Technikgeschichte
  • Kognitionswissenschaft
  • Politik

... und viele mehr.

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Absolvent*innen sind insbesondere qualifiziert für:

  • ein Doktoratsstudium in den Bereichen Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsphilosophie und Wissenschafts- und Technikforschung
  • für Positionen im Wissenschafts- und Technologiejournalismus
  • Positionen zur Förderung des öffentlichen Verständnisses für Wissenschaft und Technologie in zunehmend komplexen und technisierten Umwelten
  • Karrieren in der Politikberatung, der Datenethik und Technikfolgenabschätzung
  • Managementpositionen in der Wissenschaftsverwaltung, in internationalen Organisationen mit technischer Ausrichtung und wissenschaftlichen Fachverbänden und Vereinigungen
  • Sachbuchautor*in
  • Positionen in Public History, kommunalen Kulturämtern, Sammlungen, Museen und Archiven

Das Studium aus Perspektive der Absolvent*innen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden Absolvent*innen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von Absolvent*innen bewertet wird.

Die Befragung der Absolvent*innen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.