Unterstützung und Technik

Hier sind einige Unterstützungsleistungen und Service-Angebote der Universität Wien aufgelistet. Einige technische Hilfsmittel können außerdem ausgeborgt werden. Weitere Informationen und Beschreibungen finden Sie auf den verlinkten Unterseiten.

Person arbeitet mit Bildschirmlesegerät (c) Barbara Mair

Mit einem Bildschirmlesegerät können Studierende mit starker Sehbehinderung Bücher, Skripten oder Tafelgeschriebenes vergrößern. Es gibt ein portables Lesegerät zum Ausborgen und PC Arbeitsplätze. (c) Barbara Mair

 

 

Individuelle Studienunterstützung

Das Projekt ISU ist eine individuelle 1:1-Unterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung, wenn technische oder andere Maßnahmen für Barrierefreiheit nicht greifen. Die Unterstützung erfolgt durch Studierende der Lehramt-Spezialisierung "Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigung)".

Mitschriftenbörse

Die Mitschriftenbörse gibt es für Studierende mit Beeinträchtigungen, die selbst keine (vollständige) Mitschrift verfassen können. Während eine Person aus dem Team Barrierefrei die Koordination übernimmt, kommt die eigentliche Unterstützung - nämlich die Mitschriften bzw. Audioaufzeichnungen - von engagierten Studienkolleg*innen.

Mobilitätstraining

Beim Mobilitätstraining können sich blinde oder Personen mit starker Sehbehinderung das sichere Zurücklegen von Wegen und die Benützung von Hilfsmitteln wie Taststöcken mit Hilfe von Mobilitätstrainer*innen erarbeiten. Die Dienstleistung wird von unterschiedlichen Stellen angeboten. Sie kann von der Universität Wien finanziell gefördert werden.

Video- und Audioaufnahmen

Videoaufnahmen (Livestream) oder (Audio-) Aufzeichnungen werden an der Universität Wien teilweise via u:stream ermöglicht. In Lehrveranstaltungen, in denen u:stream nicht genutzt wird, kann eine eigene Audioaufnahme (mit Einverständniserklärung) für Studierende mit Beeinträchtigung eine Alltagserleichterung darstellen. Beim Team Barrierefrei können dafür auch Aufnahmegeräte gegen Kaution ausgeborgt werden.

Technisches zum Ausborgen

Das Team Barrierefrei verfügt über eine Reihe von technischen Hilfsmitteln, die gegen eine Kaution ausgeliehen oder vor Ort genutzt werden können. Dazu zählen beispielsweise ein portables Bildschirmlesegerät für Studierende mit Sehbehinderung, Braille-Labeler, Schwellpapier, Aufnahmegeräte oder FM-Anlagen.

Literaturservice der Universitätsbibliothek

Beim "Literaturservice für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen" der Universitätsbibliothek erfolgt die digitale Aufbereitung von Texten, die nicht barrierefrei zugänglich sind.

PC-Arbeitsplätze

An zwei Standorten der Universitätsbibliothek sind Arbeitsplätze eingerichtet, die auf die Bedürfnisse von Studierenden mit bestimmten Beeinträchtigungen zugeschnitten sind. Neben spezifischer Hardware wurde auch beeinträchtigungsspezifische Software installiert.

Mobiles Bildschirmlesegerät (c) Team Barrierefrei

Mobiles Bildschirmlesegerät zum Ausborgen.

Studentin beim Mitschreiben (c) Barbara Mair

Studierende, die selbst nicht mitschreiben können, können Hilfe von Studienkolleg*innen erhalten. (c) Barbara Mair

Foto Blindenleitlinien Universität Wien

Beim Mobilitätstraining werden die Wege an der Universität geübt. (c) Barbara Mair